BERNHARD SCHNEIDER/SVEN OCHSENBAUER QUARTETT

Souljazz meets the Blues

Bernhard Schneider - Saxophon/ Vocals

Sven Ochsenbauer - Piano

Andreas Fährmann - Kontrabass

Walter Hopf - Schlagzeug

Das Programm des Quartetts um den Saxophonisten/ Sänger Bernhard Schneider und den Pianisten/Komponisten Sven Ochsenbauer besteht unter anderem aus bekannten funkig-groovenden Jazznummern und Eigenkompositionen, die sowohl in´s Ohr als auch in die Beine gehen!

 

Bernhard Schneider spielt Klavier und Gitarre seit frühester Kindheit und stieg später auf das Saxophon um. Er war Mitglied der legendären „Swing Connection Big Band“, Straubing und diversen anderen Jazzcombobesetzungen. Neben einer fundierten musikalischen Grundausbildung am Anton Bruckner Gymnasium Straubing studierte er Jazzsaxophon bei Harry Sokal am Anton Bruckner Konservatorium in Linz.

 

Der international renommierte Jazzpianist/ Komponist Sven Ochsenbauer hat sich durch seine zahlreichen Auftritte im In- und Ausland, sowie als Komponist und Arrangeur einen Namen gemacht. Seit seiner Ausbildung (Plattling, Nürnberg) ist er in diverse musikalische Projekte eingebunden, (z.B. „Sven Ochsenbauer Trio“). Er ist ein gefragter Sideman/ Studiomusiker, arbeitet als Filmmusik-Komponist und spielte schon mit vielen Musikern der europäischen Jazzszene. Außerdem ist er für außergewöhnliche Projekte bekannt, z.B. sein Soloalbum „HoamadJazz“, auf dem er Volkslieder in den Jazzkontext stellt.

 

Der Kontrabassist Andreas Fährmann absolvierte seine Lehrzeit beim Passauer Komponisten und Kontrabassisten Albert Dambeck und der Münchener Jazzlegende Joe Viera. Zusätzlich war er Stipendiat bei den zweimal im Jahr stattfindenden Kursen am Bildungszentrum für zeitgenössische Musik in Burghausen. Nach zahlreichen Engagements in verschiedensten Besetzungen in der neuen Musik und im Jazz präsentierte der zur Zeit im Bayerwald lebende Künstler sein erstes Solo-Programm für Kontrabass und Elektronik. In“Titan fragil“ verbindet Fährmann zeitgenössische Stücke für Kontrabass solo von Albert Dambeck, Fernando Grillo und Klaus Huber mit einer durch Elektronik und Kontrabass erzeugten Klanginstallation.

 

Der Schlagzeuger Walter Hopf zeigt sein umfassendes Können, seine technische Raffinesse und sein breites musikalisches Spektrum in den vielfältigsten Stilrichtungen. Seine Leidenschaft aber gilt dem Jazz! So sorgt er bei Big Bands sowie bei kleineren Combos für den richtigen Groove und ein homogenes Klangbild. Der gefragte Musiker trat schon mit zahlreichen bekannten Künstlern in verschiedensten Projekten auf, z.B. Lisa Wahlandt, Tom Bruce oder Paul Enghofer.